Anfang November

Aktion „Meine These an die Kirchentür“

Mit der Aktion „Meine These an die Kirchentür“ denken wir weiter in die Zukunft. Im Anschluss an den Festgottesdienst am Reformationstag konnten die Besucher ihre eigene These aufschreiben und an die Kirchentür nageln. Gefragt waren Ideen und Gedanken darüber, was sich in der gegenwärtigen Kirche strukturell oder inhaltlich ändern sollte. Die Thesen konnten gerne auch wie bei Luther persönlich, pointiert und provokativ sein.

An der Kirchentür haben sich wirklich interessante und engagierte Thesen versammelt. Wir freuen uns, dass so viele Menschen mitgemacht haben.
In vielen Beiträgen geht es um verschiedene Glaubensinhalte, die inzwischen für heutige Menschen kaum noch nachzuvollziehen sind (z.B. eine bestimmte Sündenlehre, Begriffe aus dem Glaubensbekenntnis und manche Gottesbilder).
Manche Vorschläge betreffen den Gottesdienst und seine Gestaltung (z.B. Sprache, Liedauswahl und Anfangszeiten). Auch weitere Wünsche waren zu lesen: Spirituelle Übungen zur persönlichen Gotteserfahrung, mehr Solidarität mit den Armen und mehr Raum für Fragen und Zweifel.
Herausfordernd auch der Wunsch (in jugendlicher Schrift) nach einer Antwort auf die Fragen „Was soll ich tun?“, „Wohin soll ich gehen?“, „Was macht Gott, um mir zu helfen und warum hilft er mir nicht?“

Die Thesen sollen nicht verpuffen, sondern der Beginn einer Diskussion sein. In einem workshop am Montag, 13. November werden die Thesen vorgestellt und diskutiert.

Hier finden Sie alle Thesen der Aktion und was sich daraus entwickeln wird.

Anfang Oktober

Meine These an die Kirchentür

Um ca. 12 Uhr, im Anschluss an den Festgottesdienst zum Reformationstag
an der Evangelischen Stadtkirche

Was ist Ihre These? Schreiben Sie auf, was sich in der Kirche ändern sollte, wo Ihrer Meinung nach etwas in die falsche Richtung läuft oder worüber neu nachgedacht werden müsste.
Für Ihre These wollen wir Ihnen am 31. Oktober 2017 eine Plattform bieten.

Bringen Sie Ihre vorbereitete These mit oder formulieren Sie spontan. Vielleicht haben Sie einen ganz konkreten Vorschlag für unsere Gemeinde? Oder eher einen allgemeinen Beitrag? Gerne wie Luther auch persönlich, pointiert und provokativ.

Hammer, Nägel und Papier liegen bereit, damit Sie Ihre These an eine aufgebaute Kirchentür nageln können.

Ihre Thesen sollen anschließend nicht verpuffen, sondern der Beginn einer Diskussion sein. In einem workshop wollen wir alle Thesen vorstellen und diskutieren:
am Montag, 13. November um 19.30 Uhr in der Stadtkirche. Wir sind gespannt und offen für das, was sich daraus entwickelt.
Schreiben Sie uns, wenn Sie eine These haben und an diesem Tag verhindert sind oder wenn Sie sonst ein Anliegen haben:
horst.gamerdinger@elkw.de