Wir verabschieden Pfarrer Schulz

Kollegen und Kirchengemeinderat wünschen Gottes Segen

 

Unser Pfarrer Edwin Schulz wird Ende November in den Ruhestand gehen. Im Gottesdienst am 27. November um 09:30 Uhr werden wir ihn feierlich verabschieden. Es ist ein großer und auch emotionaler Abschied. Unzählige persönliche Kontakte ergaben sich in seiner Weingartner Zeit, für viele Menschen war er ein wertvoller Begleiter auf einem Stück ihres Lebenswegs. Zahlreiche Freundschaften sind dabei entstanden.


25 Jahre war Pfarrer Schulz der geschäftsführende Pfarrer der Evangelische Kirchengemeinde Weingarten. In seiner Person repräsentierte er die Kirchengemeinde in hohem Maße und gab ihr in der Öffentlichkeit ein Gesicht. Die Ökumene und die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den katholischen Kirchengemeinden war ihm ein großes Anliegen. Er war in Weingartens vielfältigem öffentlichen Leben präsent und der Stadtverwaltung ein verlässlicher Partner.


Mit großem persönlichem Engagement hat er sich für die Kirchengemeinde eingesetzt, hat sich mit ihr identifiziert und sie geprägt. Durch seine freundliche, klare und geradlinige Art hat er ihr ein Profil und eine Richtung gegeben. Viele verbinden mit der Evangelischen Kirchengemeinde Weingarten als erstes die Person von Herrn Pfarrer Schulz.
Auch seine Familie und besonders seine Frau möchte ich hier erwähnen, die sich ebenso mit der Kirchengemeinde identifiziert und auf vielfältige Weise eingebracht hat, z.B: über viele Jahre bei der Vorbereitung des Weltgebetstages, des Kaffeenachmittags im Advent und des Frauenkreises.


Uns Kollegen war er ein gutes und partnerschaftliches Gegenüber, und für die gute und kollegiale Zusammenarbeit im Team möchte ich mich ausdrücklich bedanken.
Im Namen aller Gemeindemitglieder möchten wir uns bei Herrn Schulz herzlich bedanken für das starke Engagement, für die viele eingebrachte Zeit und die große eingesetzte Kraft in Wort und Tat. Wenn er in den Ruhestand geht, wird er eine große Lücke hinterlassen.


Die „geistliche Leitung der Gemeinde“ ist die Aufgabe eines Pfarrers. Herr Schulz hat diese Aufgabe mit viel Herz ausgefüllt und verkörpert. Das Wichtigste war ihm dabei immer die Bibel als Grundlage und Maßstab für alles Reden und Tun.


Herr Schulz hat immer wieder betont, wie gerne er hier in Weingarten wohnt und wie vielfältig sich die Beziehungen in der Stadt und der Region gestalten. Wir freuen uns, dass das Ehepaar Schulz auch nach dem Auszug aus dem Pfarrhaus in Weingarten wohnen bleibt. So ergeben sich hoffentlich immer wieder Begegnungen in der Stadt.
Wir wünschen den beiden für die kommende Zeit alles Gute, gesunde und erfüllte Jahre und Gottes Segen in Fülle.


Pfarrer Horst Gamerdinger im Namen der Kollegen Pfarrerin Marit Hole und Pfarrer Wolfgang Rapp, der 2. Vorsitzenden des Kirchengemeinderats Frau Irmgard Wahl und des gesamten Kirchengemeinderats.

 

 

 

 

Pfarrer Schulz zu seinem Abschied

Abschiedsempfang mit Fotos