Tradition oder Erfahrung

Kirchliche Tradition oder religiöse Erfahrung
 - worauf trauen wir im Christentum?

Foto: martin ostheimer_pixelio.de (Ausschnitt)

 

Vortrag

am Do., 8. März, 15.00 – ca. 17.00 Uhr
im evang. Gemeindehaus Weingarten

 

Mit einer imaginativen Übung
zur persönlichen Tiefen-Erfahrung

 


Die Referenten
begeben sich ins Spannungsfeld zwischen kirchlicher Tradition und persönlicher Erfahrung
Dr. Ulrich Kusche, Pfarrer und Imaginationsbegleiter aus Göttingen, hält einen Vortrag zur religiösen Erfahrung
Dr. Joachim Kunstmann, Professor an der Pädagogischen Hochschule Weingarten, spricht über die Bedeutung religiöser Tradition heute

________________________________________________________________

 

Was Sie bei der Veranstaltung erwartet: 

 

Immer wieder machen Menschen religiöse Erfahrungen, die für ihr Leben bedeutsam werden. Solche Erfahrungen gehören zum Kern der religiösen Kultur. Viele Menschen, die solche Erfahrungen machen, haben heute allerdings Schwierigkeiten, diese in den dogmatischen Formeln des Christentums und im Alltag der Gemeindepraxis unterbringen.

Oft fällt bereits eine Verbindung zu den traditionellen Sätzen des Glaubens schwer, etwa zur Trinität, zur Heiligkeit der Kirche, zur Auferstehung usw. Gibt es da überhaupt eine Verbindung?


Der Nachmittag wird vor allem diesen Fragen nachgehen:

Was ist eigentlich eine religiöse Erfahrung?
Wie unterscheidet sie sich von anderen bedeutsamen Lebens-Erfahrungen?
Wie kommt man in einen religiösen Erfahrungszusammenhang hinein?
Kann man religiöse Erfahrungen vielleicht sogar fördern und sich ihnen zumindest zu öffnen lernen?
Kann man also möglicherweise lernen, Gott zu spüren?


Sodann: In welchem Verhältnis stehen die geronnenen Erfahrungen der christlichen Tradition mit dem, was Menschen heute erleben?


Dr. Ulrich Kusche, Pfarrer und Imaginationsbegleiter aus Göttingen, begibt sich mit seinem Vortrag in das Spannungsfeld zwischen kirchlicher Tradition und persönlicher Erfahrung. Er wird einen Vortrag zur religiösen Erfahrung halten.


Prof. Dr. Joachim Kunstmann, Pädagogische Hochschule Weingarten, wird ein knappes Korreferat dazu geben und auf die Frag eingehen, welche Bedeutung die religiöse Tradition heute haben kann.


Schließlich wird Dr. Kusche den Teilnehmern eine
imaginative Übung anbieten.